Einführung

Bestandteile
1 Überschiebmuffe
2 O-Ring

 

Überschiebmuffen SMU sind ein patentiertes, selbstdichtendes Verbindungselement für Rohre, die unter Gasdruck stehen. Der zeitliche Aufwand für den Einbau reduziert sich um die Hälfte und dadurch können Sie Kosten sparen. Auf die aufwändigen Bypass-Leitungen kann verzichtet werden und die Unfallgefahr auf der Baustelle reduziert sich. Sie bildet eine sichere Alternative zum kostenintensiven Bördeln und Verstricken. Sehr einfach und schnell ist auch die Verbindung unterschiedlicher Durchmesser bei der Reparatur von älteren Leitungen. Bereits während des Einbaus kann das Rohrnetz schon wieder mit verringertem Druck in Betrieb genommen werden.

Anwendung
Mit einer leicht drehenden Bewegung wird die SMU auf die mit einem Gleitmittel versehene Rohrleitung geschoben und anschliessend verschweisst.

Einsatzgebiete
Die SMU dient zur Verbindung von unter Gas stehenden Rohrleitungen bis max. 1 bar Druck während der Montage. Diese Überschiebmuffen können bei Rohrleitungs-Druckstufen bis PN100 und bei einem Temperaturbereich von -10 °C bis +50 °C eingesetzt werden.

Werkstoff
Stahl nach Norm DIN EN 10305/1, DIN EN 10305/2, EN 10216/2, DIN 1629, DIN 1626 und DIN 2391C oder gleichwertig. Die Rollringe sind aus Moosgummi (EPDM) DIN 4060 gefertigt.



Die Unternehmen der hawle suisse:

HAWLE ETERTUB HAWIDO PIETRO FIORENTINI